Am 10. Januar 2015m von 11:00 – 18:00 Uhr, bietet sich für jeden Interessierten die Möglichkeit Verschlüsselung von eMails auf dem eigenen Computer einzurichten!

Im Rahmen eines „Cryptotags“ kann Jeder seinen eigenen Computer mitbringen um zusammen mit Experten sichere eMail einrichten. In kurzen Vorträgen werden immer wieder die Grundlagen der Verschlüsselung für Anfänger erklärt.

„Unser Ziel ist es, dass jeder, der zu uns kommt mit einer funktionierenden eMail Verschlüsselung auf seinem Computer nach Hause gehen kann“, erklärt Oliver Grube, Sicherheitsexperte und Referent, die Veranstaltung. „Der Fokus liegt darauf, dass wir helfen die Hürden, die bei der Einrichtung von freier Verschlüsselungssoftware auftreten, aus dem Weg zu räumen.“

Die Veranstaltung findet von 11h bis 18h in der Lippmannstr. 57, Hamburg statt und kann zu jeder Zeit besucht werden. In regelmäßigen Abständen wird ein Einführungsvortrag in die Verschlüsselung angeboten. Möglichkeiten zu Gesprächen über die Vielfalt der Überwachung oder die Gefahren von „BigData“ runden den Tag ab.

Geschäftsstelle Piratenpartei Hamburg
Lippmannstr. 57

Ein Kommentar

  1. 1

    Super Sache! Dies ist auf alle Fälle eines der wichtigen Kernthemen. Wer hat bisher schon einen verschlüsselten Computer bzw. erkennt überhaupt die Notwendigkeit dessen? Ich wäre auch gerne gekommen, habe den Termin nur leider verpaßt.

    Wer genau wie ich den Termin verpaßt hat: Einfach mal mit Metager (oder andere Suchmaschine) nach „GNUPGP“, eMail verschlüsselung und Verschlüsselung suchen. Alle Infos sind im Netz. Ich könnte mir vorstellen, daß diese Infos auch irgendwo auf den Webseiten der Piratenpartei zu finden sind.

    Bis jetzt scheitert das Versenden von verschlüsselten eMails meist daran, daß er Empfänger nichts damit anfangen könnte. Das muß sich in absehbarer Zeit mal ändern. Jeder einzelne kann dazu einfach seine eMail-Kontakte auf dieses Thema ansprechen.

    Auch das Thema Freifunk ist nach wie vor aktuell, insbesondere da die „Störerhaftung“ noch nicht wirklich überwunden ist. Mehr infos dazu auf http://www.freifunk.de

    Mit solchen Aktionen gewinnt Ihr zumindest meiner Meinung nach Wähler, die langfristig und nachhaltig aus eigener Überzeugung hinter Euch stehen und nicht nur wegen eines schön klingenden Wahlprogrammes (freies XXX für alle) mal testweise ihre Kreuze bei Euch machen, aber beim nächstenmal wieder bei den anderen sind.

Was denkst du?